24.03.2020 - Erster Konferenztag

Registrierung und Eröffnung

8:30 am - 9:00 am Empfang mit Kaffee und Tee Registrierung und Ausgabe der Konferenzunterlagen

9:00 am - 9:10 am Eröffnung der Konferenz durch den Vorsitzenden

NEXT LEVEL RISIKOMANAGEMENT: SKALIERUNG DER DATENARCHITEKTUR JENSEITS DER REGULATORIK

9:10 am - 9:30 am Next Level Reporting & Daten Architektur für schlanke Prozesse und wertschöpfende Leistungen

• Revolut‘s approach to Data
• Building a global reporting framework from the scratch
• Revolut‘s journey: culture and processes that allow us to move so fast

9:30 am - 9:50 am Aufbau einer zentralen Datendrehscheibe und Neustrukturierung der Fachbereiche @ LBBW

-Neue Daten-Architektur und Data Governance Framework und der Weg dahin 
- End2End Datenintegration mit Kundenfokus
- Neustrukturierung fachlicher Prozesse (Datenmanagement bis Reporting)

9:50 am - 10:10 am Empower Intelligent Banking

• Sichere und Regularien konforme Cloud
• innovative Geschäftsmodelle & differenzierte Kundenerlebnisse
• Risiken und Compliance managen

10:10 am - 10:30 am Match & Meet!

Finden Sie spielerisch Ihre Gruppe und nutzen Sie die Zeit Ihre Kollegen & deren Herausforderungen besser kennenzulernen!

10:30 am - 11:00 am Kaffeepause mit Networking-Gelegenheit

SKALIERUNG DATA GOVERNANCE: OPTIMIERUNG VON PROZESSEN UND ZUSATZSERVICES

11:00 am - 11:20 am Data Governance für die digitale und agile Bank – jenseits der Regulatorik @ Commerzbank

• Wir sitzen auf einem Datenschatz – was müssen wir tun, um ihn besser nutzbar zu machen?
• Metadaten und Datenqualität als Grundlage für optimierte Prozesse und wertschöpfende
Kundenservices
• Daten-Verantwortlichkeiten und DQ-Prozesse in einer agilen Lieferorganisation

11:20 am - 11:40 am Data Governance als Schlüssel zur Kosteneffizienz und Profitabilität


11:40 am - 12:10 pm Paneldiskussion | Nach dem regulatorischen Tsunami – Von neuer Daten- zu profitabler Business Architektur

• Skalierung der Datenarchitektur jenseits der Regulatorik
• Data Governance für die Gesamtbank
• Optimierung interner Prozesse für ertragsbringende Zusatzservices

12:10 pm - 12:40 pm Roundtablesessions


Lunch

12:40 pm - 2:00 pm Mittagessen mit Networking-Gelegenheit

PRIORITÄTEN UND PRAXIS DER REGULATOREN

2:00 pm - 2:40 pm Deepdive - DATA GOVERNANCE & DATA QUALITY BEI DER EZB

• The challenge of consistent Data Quality
• Procedures and processes for reliable DQ over time
• ECB’s DQ error detection strategy and practice

2:40 pm - 3:00 pm NPL - Aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen für die Praxis

• Werthaltigkeitsprüfung LSI
• Werthaltigkeitsprüfung SI
• Prudential Backstop

3:00 pm - 3:30 pm Paneldiskussion | Cloudification, Data Ownership und Privilaged Access Management im Bermudadreieck zwischen IT, Governance und Fachabteilungen

Paneldiskussion | Cloudification, Data Ownership und Privilaged Access Management im
Bermudadreieck zwischen IT, Governance und Fachabteilungen
• Wer ist für die Qualität und Verfügbarkeit der Daten verantwortlich?
• Welche Infrastruktur gewährleistet Sicherheit und Verfügbarkeit?
• Wann ist die Bank reif für die Cloud?

3:30 pm - 4:00 pm Kaffeepause mit Networking-Gelegenheit

Beginn der parallelen Vortragsreihen - Wählen Sie Ihren Schwerpunkt!

UMSETZUNG REGULATORISCHER VORGABEN IN RISK & FINANCE

4:00 pm - 4:20 pm Etablierung der Datenqualität im Risk, Finance und Reporting
• Akzeptiertes Data Governance Rollenmodell als Erfolgsfaktor
• DQ Werkzeugset, das von allen verstanden und benutzt wird: Data Lineage, Data Glossary, DQ - Kontrollinventar und DQ Berichterstattung
• Konsistente Datenqualität über alle Bereiche

UMSETZUNG REGULATORISCHER VORGABEN IN RISK & FINANCE

4:20 pm - 4:40 pm Risikomanagement von Drittparteien: Wie bewältigen Sie heute die größten Herausforderungen?
• Herausforderungen des Lieferantenrisikomanagements
• Priorisierung der Aktivitäten vor, während und nach dem Onboarding der Lieferanten
• 6 Schritte zum automatisierten Lebenszyklus des Lieferantenrisikomanagements

UMSETZUNG REGULATORISCHER VORGABEN IN RISK & FINANCE

4:40 pm - 5:00 pm Implementierung AnaCredit DB Privat- und Firmenkundenbank AG
• Fusionierung heterogener IT-Landschaften
• Fehlertypen, Mappingtabellen und Kennungen
• Abstimmung mit der Bundesbank

UMSETZUNG REGULATORISCHER VORGABEN IN RISK & FINANCE

5:00 pm - 5:20 pm Open Risk & Reporting: Übergreifende Steuerung von Meldewesen und Risikocontrolling
• Anforderungen, Strategie und Vorgehensweise
• Zielbild und Zielarchitektur

END2END SICHT AUF DATEN UND ARCHITEKTURDESIGN

4:00 pm - 4:20 pm Risk-, Finanz- und Vertriebsdaten in einem Lake
• Welche Struktur passt zu welchen Anforderungen?
• Hybride Ansätze und Zwischenlösungen
• Data Lake & Data Vault für strukturierte Daten

END2END SICHT AUF DATEN UND ARCHITEKTURDESIGN

4:20 pm - 4:40 pm Siloübergreifendes Datenmanagement als strategischer Erfolgsfaktor
• Aus heterogenen Daten Mehrwert schaffen
• Zugriff auf alle relevanten Daten
• Management und kontinuierliche Qualitätssicherung von Daten

END2END SICHT AUF DATEN UND ARCHITEKTURDESIGN

4:40 pm - 5:00 pm Data integration architecture in agile world - a journey @ RBI
• Agile Transformation in der Raiffeisen Bank International
• Auswirkung der Transformation auf Banksteuerung (Risk, Finance, Regulatory)
• Daten Integrationsansätze von Fin Techs im internationalen Umfeld & open Banking Ansatz

END2END SICHT AUF DATEN UND ARCHITEKTURDESIGN

4:40 pm - 5:00 pm Vom DWH zur gesamthaften Datenstrategie – ein Zwischenbericht
• Auf- und Ausbau eines granularen Datenhaushalts
• Entwicklung einer Datenstrategie und -architektur
• Graduelle Transformation der umgebenden Prozesse

End-2-End Integration im IT Dschungel? Bausteine einer kostensensitiveren Integration

5:30 pm - 6:00 pm Speakers Corner

Aus Fehlern lernen: Die spannendsten Innovationen ersticken oft im Dickicht zwischen Gewohnheiten und Alltagsstress. Flasche Hierarchien und agile Arbeitsmethoden treiben Mitarbeitern und Führungspersonal in den kollektiven Wahnsinn. Hier ist die Gelegenheit, um offen auch über Fehleinschätzungen zu reflektieren und Besserung zu geloben. Hier haben Sie die Möglichkeit, zwei Themen auszusuchen und in kleinen Runden mit den Vortragenden zu diskutieren.

6:00 pm - 6:10 pm Zusammenfassung des ersten Konferenztages durch den Vorsitzenden