19. - 21. Februar 2019
Hotel Palace Berlin, Germany

1. Konferenztag Dienstag, 19. Februar 2019


Keynote: Digitalisierung der Steuerfunktion

9:30 am - 10:00 am Keynote: Digital Tax Transformation

  • Was ändert sich wie und was nicht?
  • Steuern als ideales Spielfeld für digitale Transformation
  • Tax Tech als DNA-Baustein der modernen Steuerabteilung
  • Erfolgsfaktor Mensch - übergreifende Teams, neue Arbeitswelt, attraktive Zukunftsperspektiven
Michael Tobai, Head of Digitalization and Tax Declaration Center, Siemens AG

10:00 am - 10:30 am End to End Prozesse Tax

  • Heben von Potenzialen an den Schnittstellen funktionaler Grenzen
  • Anpassung der Technologie an die steuerrechtlichen Anforderungen 
  • Ausblick: Cognitive Automation
Andreas R. Gooth, Head of Tax DACH, Deutsche Shell Holding GmbH

10:30 am - 11:00 am Speed Networking

Knüpfen Sie innerhalb kürzester Zeit zahlreiche Kontakte! Lernen Sie  gleich zu Beginn der Konferenz die anderen Teilnehmer kennen und tauschen Sie Ihre  Visitenkarten aus.
 

11:00 am - 11:30 am Kaffeepause mit Networking-Gelegenheit

11:30 am - 12:00 pm Stand der Dinge: Anbindung an das ERP System

  • Perfekt angesteuert: Anbindung an das ERP System
  • Steuerliche Sachverhalte definieren und stabil abbilden 
  • Daten-Hub oder ERP-System steuersensitiv ausrichten
  • Definition der Schnittstellen aus dem ERP
Michael Pleines, Vice Director Finance, Ferrero GmbH

12:00 pm - 12:30 pm Use Case: Step bei Step: Standardisierung

  • Prozessoptimierung und Process Excellence als erster wichtiger Schritt bei der Digitalisierung
  • Datenqualität und Buchhaltungsqualität
  • Verknüpfung mit Überwachungstools (Monitoring)
  • Einsparpotenziale durch Standardisierungsmaßnahmen
Martin Figgen, Vice President International Tax, Vorwerk & Co KG

12:30 pm - 2:00 pm Mittagspause mit Networkinggelegenheit

2:00 pm - 2:30 pm Ständige Verbesserung als Voraussetzung für Automatisierung

  • Erfahrungen der letzten Jahre
  • Vision der Digitalisierung im Bereich Steuern
  • Strategische Maßnahmen
Ralf Egidius, Vice President Group Tax, dormakaba International Holding GmbH

2:30 pm - 3:00 pm Keynote: Tax Compliance Management System (TCMS)

  • Anforderungen an ein funktionierendes TCMS and Verankerung im Konzern
  • Ressourcen und Guidelines definieren und etablieren
  • Technische Umsetzungsmöglichkeiten und organisatorische Begleitung
Bettina Rodenberg, Global Head of Tax, Beiersdorf AG



3:00 pm - 3:30 pm Trends und kritische Elemente der erfolgreichenEinführung von Steuertechnologie

  • Trends bei der Einführung von Steuertechnologie und beim Datenmanagement
  • Die Bedeutung von Daten-Management für die erfolgreiche Einführung von Steuertechnologie auf ERP-Projekte
  • Steuertechnologie-Fallstudien
Sophia Weber, BD Tax Technology, Thomson Reuters

3:30 pm - 4:00 pm Kaffeepause mit Networking-Gelegenheit

4:00 pm - 4:30 pm Use Case: Die Einführung eines TCMS am Beispiel eines Energieversorgers

  • TCMS: von der Theorie zur Umsetzung in der Praxis
  • Fallstricke und Empfehlungen für eine gelungene Einführung
Volker Würz, Leiter Abschlüsse und Steuern, Stadtwerke Düsseldorf AG

4:30 pm - 5:00 pm Round Table I Realitätscheck Digitalisierung Tax: Ansatzpunkte - Chancen – Risiken

Markus Taubel, Leiter Steuern, DekaBank  Deutsche Girozentrale


4:30 pm - 5:00 pm Round Table II Best practice Standardisierung

Harald Dewert, Leiter Steuern, Schaeffler AG

4:30 pm - 5:00 pm Round Table III Best practice Prozessoptimierung

Andreas R. Gooth, Head of Tax DACH, Deutsche Shell Holding GmbH

5:00 pm - 5:30 pm Praxisbericht Steuerabteilung

Use Case I: Zeitnahe Erkennung von Umsatzsteuerrisiken
  • gestiegene Anforderungen
  • zeitnahe Reaktion auf Änderungen im Unternehmensumfeld
Use Case II: Digitalisierung - Risikomanagement - Prüfungsanforderungen
  • Auswirkungen der Digitalisierung auf das Risikomanagement und Prüfungsmethoden
Michael Pleines, Vice Director Finance, Ferrero GmbH

5:30 pm - 6:00 pm Schlussworte zum ersten Konferenztag

Andreas R. Gooth, Head of Tax DACH, Deutsche Shell Holding GmbH

5:40 pm - 6:40 pm Nachmittagsworkshop C: Standardisierung von Prozessen in der Steuerfunktion

Digitalisierung beginnt mit Standardisierung. Standardisierung kann auf vielen verschiedenen Ebenen erreicht werden. Von einem einheitlichen und integrierten System über ähnliche und miteinander gut harmonierende Prozessabläufe bis hin zu vollständig standardisierten Prozessen in Verbindung mit Werkzeugen, Systemen und Management-Regeln. Sie sind Voraussetzung für die Implementierung digitaler und automatisierter Lösungen.
  • Identifizierung der relevanten Systeme
  • Konsistenz und Vollständigkeit der Datenbasis
  • Validierungen
Martin Figgen, Vice President International Tax, Vorwerk & Co KG

6:10 pm - 6:40 pm Evening Get-together